Home Training Denke und glaube wie die Reichen
formats

Denke und glaube wie die Reichen

Ausgestellt am 05/01/2012 vom in Training

Laß Dich im Denken von reichen Menschen inspirieren. Identifiziere Dich mit ihnen. Mache ihnen nach.
Reiche Menschen glauben: “Ich gestalte mein Leben.”
Arme Menschen glauben: „Das Leben macht etwas mit mir.“ bzw. „Mir geschieht etwas im Leben.“
Das ist sehr bedeutsam, denn jeder erfolgreiche Mensch weiss für sich, dass er Kontrolle über sein Leben hat. Unglückliche Menschen sind ständig dabei, sich darüber zu beschweren, was sie hindere, etwas zu tun oder zu erreichen.

 

• Reiche Menschen lernen und wachsen ständig.
(Arme Leute denken, sie wissen schon alles.)
• Reiche Menschen denken gross.
(Arme Menschen denken in kleinen Dimensionen.)
• Reiche Menschen sind größer als ihre Probleme.
(Arme Leute sind kleiner als ihre Probleme.)
• Reiche Menschen sind ausgezeichnete Zuhörer.
(Arme Leute sind schlechte Zuhörer.)
• Reiche Leute denken „Beides“.
(Arme Menschen denken „entweder/oder“ und lehnen damit eine Seite des Lebens ab.)

• Reiche Leute verbinden sich mit positiven, erfolgreichen Menschen.

(Arme Menschen verbinden sich mit negativen oder erfolglosen Menschen.)
• Reiche Menschen konzentrieren sich auf Chancen.
(Arme Menschen konzentrieren sich auf Hindernisse.)
• Reiche Menschen handeln trotz der Angst.
(Arme Menschen lassen sich von der Angst stoppen.)
• Reiche Menschen sind verpflichtet, reich zu sein.
(Arme Leute wollen reich sein.)
• Reiche Leute spielen das Geld-Spiel, um zu gewinnen.
(Arme Menschen verlieren, weil Sie das Geld-Spiel nicht mit spielen.)
• Reiche Menschen bewundern andere reiche und erfolgreiche Menschen.
(Arme Menschen sind neidisch auf reiche und erfolgreiche Menschen.)
• Reiche Menschen sind bereit, sich selbst und ihre Fähigkeiten anzubieten.
(Arme Menschen denken negativ über den (Selbst-)Verkauf und die Eigenwerbung.)
• Reiche Menschen lassen sich für Ergebnisse bezahlen.
(Arme Menschen lassen sich für die Zeit bezahlen.)
• Reiche Menschen konzentrieren sich auf Ihren „Nettowert“.
(Arme Menschen konzentrieren sich auf ihr Arbeitseinkommen.)
• Reiche Menschen verwalten und verwenden ihr Geld gut.
(Arme Leute verwalten und verwenden ihr Geld schlecht.)
• Reiche Leute lassen Ihr Geld hart für sie arbeiten.
(Arme Leute arbeiten hart für Ihr Geld.)
• Bei Unbekanntem handeln erfolgreiche Menschen trotzt der Angst. Sie bewegen sich jenseits der Sorgen, sie machen es dennoch und lernen, wie sie gehen können.
(Erfolglose Menschen tun nichts.)

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
1 Comment  comments 

Ein Antwort

  1. Daniela

    Das werde ich mir total verinnerlichen. Ist suuper 🙂 Ausdrucken und immer wieder ansehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*