Home Erneuerung Neue Gesellschaft Eine bargeldlose Gesellschaft
formats

Eine bargeldlose Gesellschaft

S333 – Eine bargeldlose Gesellschaft

durch Vince, übersetzt von Folkert

8. März 2010

Hallo ihr Lieben,

In den vergangenen Wochen haben wir uns auf die Dunklen und ihre Diener konzentriert, sie zu locken, zum Licht überzulaufen, deshalb können wir sagen, dass es für sie jetzt genügend Informationen gibt, dem zu folgen können, bevor der Vorhang zum letzten Akt auf der Erde im gegenwärtigen Status fällt. Kommt zum Licht oder bleibt bei den Dunklen, es ist eure Entscheidung.

Nun wollen wir den Dienst an der Menschheit erklären. Wenn ihr mehrere Millionen Dollars in der Lotterie gewinnt, würden die Leute in Betracht ziehen, sie hätten „es geschafft“ und in ihren wildesten Träumen hätten sie nie erwartet, das soetwas eintritt und fühlen sich sehr beschwingt. Es gibt viele Menschen in eurer Gesellschaft, die multimillionen Zahltage durch Gehälter, Boni und Spesen erreichen und sie scheinen sich im siebten Himmel zu befinden.

Es gibt jedoch eine andere Art von beschwingt sein; die heutige Zeit ist die von „wahrer“ Begeisterung und nicht eine durch Geld verursachte flüchtige Blase. Die wahre Begeisterung wird durch den Dienst an der Menschheit verursacht und es gibt eine überraschende Anzahl von Menschen in eurer Realität, die jeden Tag diesen Status erreichen. Viele von ihnen sind arm, schlecht gekleidet und leben unter einigen der schlimmsten vorstellbaren Bedingungen. Doch wie wir sehen, strahlen sie ihren goldenen Glanz von purem Licht inmitten ihres materiellen Elends für den Dienst an der Menschheit aus.

Gegenwärtig braucht eure Gesellschft eine Art Wertsymbol zum Austausch, um Geschäfte durchzuführen, in denen materielle Objekte von unterschiedlicher Natur gehandelt werden. In anderen weiter entwickelten Gesellschaften gibt es ein solches Konzept wie Geld nicht und sie kommen viel besser klar. Ein Bäcker produziert auf eigenem Wunsch hin eine bestimmte Anzahl Brote pro Tag. Der Zutatenlieferant liefert ihm auf eigenem Wunsch die Waren und der Bauer erntet das Korn auf eigenen Wunsch hin. (Es gibt auch Gesellschaften jenseits dieser Ebene, die nur von purem Licht leben und nicht zu essen brauchen, aber das ist etwas für einen anderen Tag).

Von jedem wird erwartet, einen Beitrag für die Bedürfnisse der Gesellschaft zu leisten und weil sie kein Geld brauchen und keine Mehrwertmotive haben, arbeiten sie viel weniger Stunden pro Tag, als ihr es müßt und haben viel mehr Freizeit, um sich mehr um höhere Ziele zu kümmern.

Es gibt keine Regel, die besagt, das ein Sack Weizen den Wert von $20 kostet oder eine individuelle Zeit $50 kostet. Jeder bringt in das System das ein, wozu sie im Stande sind, weil sie nicht durch das Geld angetrieben werden, sondern durch den Dienst an der Gesellschaft. Diese Gesellschaft funktioniert durch spirituelle Prinzipien, wo jeder ein Mindestniveau von Spiritualität erreicht hat, was das Leben in solcher Welt erfordert. Wenn also eine Person einen unzureichenden Beitrag oder keinen leistet, wird ihr Engagement automatisch neu eingestellt, um wieder einen angemessenen Beitrag zu leisten. Dieses System berücksichtigt auch Pausen der Verpflichtung aufgrund widriger Umstände, die das Individuum zu bewältigen hat.

Dies ist ein Gesellschaftsmodell, welches sich selbständig an die Bedürfnisse der Gemeinschaft anpasst und arbeitet perfekt ohne fremde Regularien, weil es sich in Einklang mit Göttlichem Gesetz befindet. Es ist auch ein Modell für diese Gesellschaft, darauf hinzuarbeiten, nachdem die Erde erneuert wurde.

Eine gewisse Zeit wird das Wertsystem für den Austausch noch benötigt, das allmählich verblassen wird, wenn sich die Gruppenspiritualität im Ganzen auf das erforderliche Niveau erhöht. Zu diese Zeitpunkt wird das „ich“ und „mein“ der finanziellen Gier von der globalen Gemeinschaft gestrichen werden und ihr werdet wissen, das es gut ist.

Nun höre ich euch sagen, dass das ein wenig kommunistisch kling, oder? Nun, es ist kein Big Brother Staat, der euer finanzielles Leben aussaugt und euch mit altersschwachen Dienstleistungen versorgt, wo die offiziellen Parteigenossen jeden Tag Wodka saufen. Die Menschen stützen das System, weil sie es wünschen, nicht weil sie dazu getrieben werden.

Wenn in eurer Welt ein Mann eine Idee für ein neues Produkt hat, leiht er sich Geld, um es zu entwickeln und patentieren zu lassen, dann produziert und verkauft er es, wodurch er sich ein erträgliches Einkommen, Werte und einen luxuriösen Lebensstil verschafft. In der nächsten Stadt aber gibt es Menschen ohne Häuser und Nahrung, sie sind seine Brüder und Schwestern. Er ignoriert sie und sorgt weiter für das Wachstum seines Geschäfts und wird reicher und reicher, während die Armen immer ärmer werden, weil das die tieferliegende Realität des Kapitalismus und der dunklen Agenda ist, die dahinter steckt.

In einer Gesellschaft, die innerhalb der Göttlichen Gesetze lebt, achtet jeder auf den anderen. Das ist keine kiebitzartige Neugier in private Angelegenheiten der anderen, weil es auf einer anderen Ebene geschieht. Es geht um das Engagement für eine Gesellschaft als Ganzes, wo die Hilfe blüht. Jeder gibt nach seinen Fähigkeiten, wißt ihr das? Die Gesellschaft ist weitaus komplexer, als eure.

Die ganze Zeit, in der eure Leute danach suchen, Geld zu finden oder die Einstellung haben, immer reicher zu werden, all diese materiellen Bedürfnisse einer Spirituellen Gemeinschaft erfüllen sich und so viel Freizeit steht zur Verfügung, um die Menschen durch den spirituellen, kulturellen und genussvollem Weg zu bereichern. Sie sind in jeglicher Beziehung sehr viel reicher, als ihr.

Das ist dann das Modell, das gewählt wird, auf der Erde umgesetzt zu werden, nach der Stasis und wenn die Zeit reif ist, das ist die einzige Frist, die angemessen ist. Bis dahin gibt es eine Entwicklungsperiode in Richtung dieses Ziels, wo Geld noch benötigt wird für den Austausch. Wie lange das so bleibt, ist abhängig davon, wie gut die Gemeinschaft wächst und sich an die Grundsätze des Göttlichen Gesetzes hält.

Der Vorgang wird nun sehr bald beginnen.

Und so ist es ….

S333

abundanthope.net/pages/vince/A-Cashless-Society.shtml

http://abundanthope-deutschland.de/

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Eine bargeldlose Gesellschaft  comments