Home Gesellschaft Georg Schramm über den Krieg Reich gegen Arm
formats

Georg Schramm über den Krieg Reich gegen Arm

Der Krieg der Reichen gegen die Armen.

Georg Schramm referierte auf einer Veranstaltung der GLS Bank  über den zentralen Konflikt des 21. Jahrhunderts im Juni 2014:

Frank Schirrmacher, der bisherige und jetzt verstorbene Herausgeber der FAZ , schrieb in seinem Buch „Methusalem Komplott“ noch über den Krieg „Alt gegen Jung“,

was er später korrigieren wollte in den „Krieg Reich gegen Arm“ – der unabhängig von den Generationen ist.

Er entfaltete eine  massive Kritik gegenüber dem heutigen kriegerischen Journalismus, speziell mit wütender Kritik an Klaus Klebers Selbstinszenierung. “Dr. Seltsam ist heute Online” kann man als Pflichtlektüre für Medienschaffende ansehen. Der “FAZ”-Chef sprach von “Echtzeit-Automatismen” und einer “vollautomatisierten Medienökonomie”.

“Formal ist nicht zu unterscheiden, ob es um Uli Hoeneß, den Konflikt auf der Krim oder den heroischen Verteidigungskampf von Ritter Sport gegen die Sanktionen der Stiftung Warentest geht.”

Frank Schirrmacher geht hart mit ZDF-Mann Claus Kleber ins Gericht

Auch Warren Buffet, einer der Reichsten unserer Zeit, betont ebenfalls,

daß der zentrale Konflikt unserer Zeit der „Krieg Reich gegen Arm“ sei.

„Und die Klasse der Reichen hat diesen Krieg begonnen und wird ihn auch gewinnen!“

Eine Schlacht oder ein Teil des Krieges – Finanzkrise seit 2008 –  von der USA -Immobilienblase ausgelöst.

georg schramm

 

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Georg Schramm über den Krieg Reich gegen Arm  comments