Home Reichtum Reichtum und Armut Oxfam: Armutsstudie
formats

Oxfam: Armutsstudie

Ergebnisse der Armutsstudie der Hilfsorganisation Oxfam

Die Ungleichheit in der Welt bezüglich des finanziellen Vermögens wächst immer schneller.

  • Das reichste Prozent der Weltbevölkerung wird schon im kommenden Jahr mehr besitzen als die restlichen 99 Prozent.

­ Diese Tendenz und das Ausmaß sind erschreckend: Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer schneller auseinander.

  • Vom kommenden Jahr an wird das reichste Prozent der Weltbevölkerung mehr als die Hälfte des weltweiten Wohlstands besitzen.

Die Tendenz: Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer schneller auseinander.

"Die Kluft zwischen den Reichsten und dem Rest wird schnell tiefer", so die britische Organisation Oxfam.

  • Das reichste Prozent in der Welt besaß 2009 bereits 44 Prozent des Wohlstands.
  • Im  Jahr 2014 war der Anteil schon auf 48 Prozent gewachsen.
  • 2016 wird das eine Prozent der Superreichen mehr als 50 Prozent des weltweiten Wohlstands besitzen. In der Gruppe der Reichsten habe jeder Erwachsene ein Vermögen von 2,3 Millionen Euro.
  • Noch drastischer ist das Bild an der Spitze der Reichsten: Die 85 reichsten Menschen der Erde besitzen genauso viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung zusammen (rund 3,5 Milliarden Menschen).
  • Fast das gesamte Resteigentum liegt laut Oxfam derzeit in den Händen von 20 Prozent der Weltbevölkerung. Den verbliebenen Reichtum von etwa 5,5 Prozent würden sich die übrigen 80 Prozent der Menschheit teilen.

"Das Ausmaß der globalen Ungleichheit ist einfach erschütternd." (Oxfam­-Direktorin Winnie Byanyima)

Staats-Maßnahmen zum Stoppen der weiteren Zunahme dieser Ungleichheit:

  • die Bekämpfung von Steuervermeidung und Steuerflucht vor allem der Großkonzerne
  • die Besteuerung von Kapital anstelle von Arbeit
  • die Einführung von Mindestlöhnen sowie
  • die Verbesserung der öffentlichen Dienstleistungen.

Regierungen sollten sich gegen Interessengruppen durchsetzen, "die einer faireren und gedeihlicheren Welt im Wege stehen."

Das dürfte jedoch nicht funktionieren, solange die staatlichen Regierungen die Interessensvertreter der Reichen und Mächtigen sind, statt der Bevölkerungen.

Armutsstudie von Oxfam: Das reichste Prozent besitzt mehr als alle anderen zusammen ­

Quellen:

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Oxfam: Armutsstudie  comments