Home Geld Geld-Kritik Prof. Wilhelm Hankel ist tot
formats

Prof. Wilhelm Hankel ist tot

Ausgestellt am 20/01/2014 vom in Geld-Kritik

Prof. Wilhelm Hankel ist kurz nach seinem 85 Geburtstag gestorben.“. Er galt als einer der größten Mahner des Experiments mit dem Euro, eines Vorläufers eines Europa-Bundesstaates, einer massiven Schuldenmaschine.

1929 geboren, leitete er von 1972 bis 1974 die Helaba, war Chefvolkswirt der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Präsident der Hessischen Landesbank (Helaba), Honorarprofessor an der Frankfurter Goethe-Universität, zuletzt Banken-Berater

Eines der letzten Interviews mit ihm: „Der Euro ist wie Dynamit“

  • Er gilt als der Vorreiter der Euro-Sanierer.
  • Er trat für ein friedliches, demokratisches, geeintes Europa ein.
  • Er setzte sich für einen gesunden, gewachsenen, „guten Euro“ ein, den er nicht mit zur Blüte verhelfen konnt.
  • Er formulierte gestochen klar, zerpflückte die Lügen der Euro-Betrüger, dennoch stets mit Witz und Pointe.
  • Er interessierte sich für die Kritik am Finanz- und Geldsystem, für Zinsfreiheit und die Eindämmung der Finanzmafia
  • Er prognostizierte zuletzt: im Norden der Eurozone kommt Inflation, im Süden – Deflation (Arbeitslosigkeit, zerbrechen der politischen Strukturen)!
  • Er setzte sich jedoch leider nicht genug öffentlich dafür ein, vielleicht im Interessenkonflikt als Berater ausländischer Banken.

Henkels letzte Drohung: Wenn Politiker so weitermachen, ist ein Bürgerkrieg nicht ausgeschlossen. Einziger Ausweg: Zurück zu nationalen Währungen, Euro nur noch als Verrechnungseinheit. – Bei Währungsreform droht auf jeden Fall ein Haircut für Sparer, auch bei Wiedereinführung der DM.“

siehe: http://homment.com/Euro-dynamit

Wilhelm Hankel – Was kommt nach dem Euro?

 
Tags: , ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Prof. Wilhelm Hankel ist tot  comments