Home Reichtum Reichtums-Programmierung
formats

Reichtums-Programmierung

Ausgestellt am 02/01/2012 vom in Reichtum, Training

Ziel: von Mangel-Bewusstsein auf Reichtums-Bewusstsein umschalten

1. Einflüsse auf Dein Reichtumsbewusstsein durch Deine Vorstellungen und Phantasien. (Welche Vorstellungen sind das?)
2. Einflüsse auf Dein Reichtumsbewusstsein durch das, worauf Du Deine Aufmerksamkeit (= geistige Schöpfungskraft) konzentrierst. (Worauf konzentrierst Du Dich?)
3. Einflüsse auf Dein Reichtumsbewusstsein durch Deine Absichten. (Was für Absichten sind das?)
4. Einflüsse auf Dein Reichtumsbewusstsein durch das, was Du sagst. (Was für Worte sind das?)
5. Einflüsse auf Dein Reichtumsbewusstsein durch das, was Du tust. (Was für Taten/Handlungen sind das?)
6. „Ich will Geld“ (= Armutsbewusstsein) umschalten auf „Ich habe Geld“ (= Reichtums-Bewusstsein)
7. „Ich bin arm“ umschalten auf „Ich bin reich“
8. Sich reich fühlen, auch wenn man kein oder wenig Geld hat.
9. Geld verschenken, um sich auf Reichtum zu programmieren („Ich habe genug davon.“)
10. Reich-Sein bekräftigen durch Sprechen von Reichtums-Affirmationen
11. Reichtums-Affirmationen denken
12. Reichtums-Affirmationen meditieren (daran denken / es tun)
13. Reichtums-Videos sehen
14. Reichtums-Subliminals in Audios oder Videos nutzen
15. Begierde nach Geld umprogrammieren in eine Wertschätzung von Geld (Präferenz zu Geld): z.B. aus: „Ich-brauch-unbedingt-Kohle“ wird „Geld finde ich gut.“
16. Wenn man etwas sieht, was man auch haben will, dann nicht neidisch sein, sondern sofort umdenken auf: „Das habe ich auch.“
17. die Vorstellung von unermesslichem Reichtum auf jemanden projizieren: „Stelle Dir vor … sei unermesslich reich.“


Ziel: Vom Wollen auf Haben umschalten

• Aus der inneren Wollen-Haltung herauszukommen in eine innere Haben-Haltung. Dies ist Voraussetzung für Reichtumsbewusstsein, da die Wollen-Haltung eine Haltung des inneren Mangels ist und diesen sogar verstärkt!
• Wunsch, Geld zu haben (= Mangelprogramm: der Wunsch wird verstärkt zurückkehren)
• Wille, Geld zu haben (= Mangelprogramm: der Wille wird verstärkt zurückkehren)
• „Ich will Geld“ erschafft die Realität, Geld zu wollen, jedoch nicht, Geld zu haben!
1. Vom inneren Geld-Wunsch- und Geld-Wollen-Programm umschalten auf Geld-Haben: „Ich habe Geld“ / „Ich bin reich“ 
2. Vom inneren Programm „Ich-will-reich-sein“ umschalten auf „Ich bin reich“


Ziel: Inneres Reich-Sein ausdrücken
1. Aufschreiben aller Wünsche und Ziele für das eigene glückliche Leben (fortwährend)
2. Körpersprache (Körperhaltung / Körperbewegung) beim Gedanken an Geld
3. Körpersprache (Körperhaltung / Körperbewegung) beim Geld fordern / annehmen / ausgeben / verdienen usw.
4. Sich so verhalten, als wäre man reich.

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments