Home Reichtum Reichtum und Armut „Ein Prozent der Menschheit besitzt Hälfte des weltweiten Reichtums“
formats

„Ein Prozent der Menschheit besitzt Hälfte des weltweiten Reichtums“

So sieht keine Gerechtigkeit aus!

„Ein Prozent der Menschheit besitzt Hälfte des weltweiten Reichtums“

Das sind Fakten einer neuen Oxfam-Studie,  eines Berichtes zur Einkommens- und Vermögensungleichheit, der vor Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos veröffentlicht wurde.

  • Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer. Das sind Fakten und spürbares Erleben, die die neueste Oxfam-Studie klar ermittelt und mit Zahlen belegt.

Ein Prozent der weltweiten Bevölkerung verfügt über die Hälfte des gesamten Reichtums.

  • Eine Umfrage in sechs Ländern hat ergeben, dass ein Großteil der Bevölkerung glaubt, dass Gesetze zugunsten der Reichen verzerrt werden.

Weltweite wohlhabende Eliten beeinflussen die Politik zu ihren Gunsten und manipulieren wirtschaftliche Spielregeln in ihrem Sinne.

  • Die Gefahr sozialer Spannungen und gesellschaftlicher Zusammenbrüche würde dadurch zwangsläufig wachsen.

„Statt sich gemeinsam zu entwickeln, werden die Menschen immer mehr durch wirtschaftliche und politische Macht getrennt.“  /Zusammenfassung der Oxfam-Studie)

  • Die wachsende soziale Ungleichheit untergräbt demokratische Prozesse – in reichen wie in armen Ländern.

Einige unfaßbare Fakten:

  • Ein Prozent der Weltbevölkerung besitzt fast die Hälfte des Weltvermögens (ca. 110 Billionen USA-Dollar)
  • Die 85 reichsten Menschen der Welt besitzen genauso viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung (3,5 Milliarden Menschen) zusammen.
  • In den USA steht die geschwächte Finanz-Regulierung in engem Zusammenhang mit einem enormen Vermögenszuwachs des obersten ein Prozent der Bevölkerung. Sein Anteil am Gesamteinkommen ist inzwischen so groß wie zuletzt vor der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre.
  • In Europa wurden Sparmaßnahmen auf dem Rücken der Menschen mit geringem Einkommen und des Mittelstandes durchgesetzt, unter großem Druck der Finanzmärkte, deren reiche Investoren von staatlichen Rettungsmaßnahmen für die Banken profitierten.
  • In Afrika missbrauchen internationale Unternehmen – besonders aus dem Rohstoffsektor – ihren Einfluss, um Steuern und Abgaben zu vermeiden und beschneiden dadurch die Ressourcen, die den dortigen Regierungen zur Armutsbekämpfung zur Verfügung stehen.

Das abschließendes Ergebnis der Studie:

Die Regierungen müssten

  • dringend handeln, um diesen Trend umzukehren.
  • gegen unrechtmäßige Steuer- und Bankgeheimnisse sowie Steuervermeidung und Steuerflucht vorgehen,
  • in öffentliche Bildung und Gesundheitsfürsorge für alle investieren, und
  • extreme Einkommens- und Vermögensungleichheit bekämpfen.

Aber da beißt sich die Katze in den Schwanz, weil Regierungen und Politiker sind ja die Vollstrecker des Kapitals, des 1% der Weltbevölkerung, die die Welt immer noch mit dem Geld beherrschen!!!

Quelle: Studie der Entwicklungshilfeorganisation Oxfam (www.oxfam.de)

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für „Ein Prozent der Menschheit besitzt Hälfte des weltweiten Reichtums“  comments