Home Reich-Sein

Reich-Sein

Jeshua über Reichtum und Überfluss

durch Brent Haskell (Übersetzung durch P. Sandhoff)

Grüße an euch an diesem Tag. Ich bin Jeshua. Und ich bin heute gekommen, um auf eure Bitte hin mit euch zu sprechen. Denn ihr habt mich über Reichtum und Fülle befragt.

Habt ihr darüber nachgedacht, worum ihr in Wirklichkeit bittet, was ihr in Wahrheit ersehnt, wenn ihr in eurer Welt Reichtum haben möchtet? Ist es nicht so, dass ihr darüber nachdenkt, was ihr in dieser Welt haben könntet, wenn ihr über Reichtum nachdenkt? Ihr denkt über euer Versorgtsein mit Geld nach, und mit Dingen. Ihr denkt an ein behagliches Heim, ein Transportmittel, ob es nun ein Auto oder irgendein anderes Gefährt ist, das ihr euch wählt. Ihr denkt über etwas nach, was Euch die Zeit gibt, das zu tun, was immer ihr wünscht. Und vielleicht denkt ihr darüber nach, genug Geld zu haben, damit ihr nicht arbeiten müsst, wie ihr es nennt. Haltet inne und fragt Euch bitte für einen Moment, wenn das Thema Reichtum, Wohlstand und Besitzgüter auftaucht, wieviele von Euch spontan, in diesem Augenblick, über Frieden nachdenken? Wieviele von Euch denken spontan, in diesem Augenblick, über das einfache Glücklichsein und die Freude nach? Und wenn ihr über euer Glück und eure Freude nachdenkt, finden die meisten es dann nicht schwierig – im „günstigsten“ Fall schwierig – sich vorzustellen, wahrhaft glücklich zu sein, ohne genügend Geld zu haben, ohne genug Dinge dieser Welt zu besitzen?

So kommt es, dass ihr, sobald ihr über Reichtum nachsinnt, dazu neigt, über den Reichtum hier in Raum, Zeit und Illusion nachzudenken. Ach, diese Welt ist eine Welt der Einbildung. Das habe ich euch schon so viele Male gesagt. Und wenn diese Welt Illusion ist, was bedeutet das dann? dass dein Körper Illusion ist. dass es Illusion ist, wenn dein Körper erkrankt. dass, falls du einen gesunden Körper zu haben scheinst, der dir keine Probleme bereitet, wenn du so willst, auch das Illusion ist. Und was, wenn du einen Batzen Geld hast, mit dem du alle Dinge dieser Welt kaufen kannst, dann folgt darauf automatisch, dass auch das Illusion ist.

Und sage ich euch damit, dass Reichtum, Reichtum selbst, den ihr euch wünscht, Illusion ist? Und die Antwort darauf ist: das tue ich tatsächlich nicht. Es ist nur so, dass die meisten von euch euren Reichtum und das, was er bedeutet, auf falsche Weise wahrnehmen. Die meisten von euch wissen nicht, wie sie erkennen können, dass Reichtum eine Sache des Geistes ist.

Nun, was wäre, wenn ihr euch in eurer Sehnsucht alle Reichtümer dieser Welt wünschen würdet, alle Dinge herbeiwünscht, die euer Leben hier bequemer machen, die Dinge, die euch helfen würden, hier eine angenehme Erfahrung als Körper zu haben? Habe ich euch nicht gesagt, dass innerhalb dieser Welt der Illusion eure Angst alles erschafft, was Ihr seht? Und so bedeutet es, dass ihr immer von eurer Angst redet, wenn ihr euch die Dinge dieser Welt wünscht.

Und wie sieht eure Angst letztendlich aus? Eure Angst ist dergestalt, dass ihr irgendwie nicht in der Lage seid, diese Welt zu bewahren und schützen, dass ihr euren Körper nicht lebendig halten könnt, dass ihr nicht in der Lage seid, ihn zu nähren, ihn warmzuhalten, ihm Behaglichkeit zu bereiten, wenn ihr so wollt. Es ist höchst wichtig, dass ihr erkennt, was ihr tut, wenn ihr Reichtum in dieser Welt wünscht: Ihr sagt dann lediglich: ‘Ich habe Angst.’

Würdet ihr den HEILIGEN GEIST bitten, euch zum Reichtum dieser Welt zu führen? Würdet ihr euch in eurem Schweigen an den HEILIGEN GEIST wenden und sagen: ‘Ich habe Angst. Nimm mir meine Furcht. Aber nimm mir meine Angst mit den Mitteln dieser Welt.’ Und kannst du nicht begreifen – wenn ich es so erkläre – dass du den HEILIGEN GEIST gerade in diesem Moment bittest, deine Angst über die Beschaffenheit dieser Welt zu teilen? Der HEILIGE GEIST tut dieses jedoch wahrhaftig nicht, er wird es und kann es niemals tun.

Denn der Heilige Geist muss – muss – jeden einzelnen Augenblick mit Christi Durchblick und dem Weitblick der Vergebung über deine Furcht hinausschauen. Was wäre nun daher, wenn der Heilige Geist, wenn dein Wahres Selbst für dich das Thema Reichtum ansprechen würde? Wie würde das dann „aussehen“? Der Heilige Geist muss über die Phantasiegebilde hinausschauen. Und die Wirklichkeit dessen, was du b i s t schaut ebenso über die Illusion der Körper, des Raumes und der Zeit hinaus, auf die Essenz dessen, was du in Wahrheit b i s t . So bringt dich der Heilige Geist einfach zur Wahrnehmung der Liebe. Und das ist alles.

Alles, was der HEILIGE GEIST tun muss, um dir die SCHAU CHRISTI, deine WAHRE VERGEBUNG, deine Wahrnehmung dessen, was du bist zu bringen – alles, was der HEILIGE GEIST tun muss, um dir zur Erkenntnis zu verhelfen, dass du auf dem Grunde deines Seins, jenseits aller Worte, jenseits des Denkens und Analysierens – alles, was der HEILIGE GEIST tun muss, ist zu veranlassen, dass du tatsächlich erkennst: GOTT LIEBT DICH WIRKLICH.

Denn du weißt sogar in deinem Menschsein, dass ein Wesen, das dich liebt, immer dafür Sorge tragen würde – und das ohne Ausnahme – dass du absolut sicher bist. Und das ist das einfachste Maß für GOTTES LIEBE: hier in dieser Welt bist du absolut sicher. Kein Schaden kann dir geschehen, gleich welcher Art auch die Erscheinungen manchmal sein mögen, die deine Vorstellungswelt durchziehen. Und so gibt der HEILIGE GEIST nur eine Antwort auf deine Worte ‘Hilf’ mir, reich zu werden’, ist dir das jetzt klar geworden? GOTT LIEBT DICH.

Kannst du dir vorstellen, wie dein Leben aussähe, wenn du mit der inneren Gewissheit leben würdest, dass du so geliebt bist, dass dir kein Schaden widerfahren kann, ausnahmslos? Kein Leid würde dir geschehen, in was für einem auch immer von dir erdachten Szenario, einschließlich der erdachten Welt von Raum und Zeit und Körpern? Begreifst du das? Was wäre, wenn du nur für einen Moment an diesen Punkt kommen könntest? Ich verspreche dir – wenn das geschieht – bist du nicht mehr derselbe.

Was wäre, wenn du wirklich wüsstest, dass GOTT dich liebt? Und daher auch wüsstest, dass du ganz und gar aufgehoben bist, für alle Zeit in deiner Zeit, und in der Ewigkeit, jenseits deiner Zeit? Was würde dann im Herzen deines Wesens geschehen? – Du würdest einfach gewiss sein – oder so nah an die Gewissheit gelangen, wie es dir in dieser Welt nur möglich ist – du würdest mit ganzer Sicherheit wissen, dass alle deine Bedürfnisse gestillt werden.

Was würde aus diesem inneren Bewusstsein erwachsen? Folgendes wäre das Ergebnis: du würdest vertrauen. Du würdest GOTT vertrauen. Du würdest deinem Leben vertrauen. Du würdest dir selbst vertrauen. Und du würdest deinen Brüdern vertrauen. Du wüsstest, dass alles, was zu dir gelangt, sogar in sichtbarer Form, eine der Gaben von GOTTES KÖNIGREICH wäre, ein Geschenk an dich von deinem VATER. Du wüsstest, dass alles in deinem Leben Liebe ist.

Was wäre, wenn du in einem eigenhändig aufgebauten Zelt im Wald leben und Beeren essen würdest? Was wäre, wenn du das tätest mit der tiefsten inneren Gewissheit, das du mit UNBEGRENZTER LIEBE gesegnet bist? Würdest du unter diesen Umständen Entbehrung fühlen? Ich verspreche es dir: das würdest du nicht. Was wäre, wenn du in einem großen Herrenhaus mit vielen Räumen leben würdest, und um dich herum allen Platz hättest und all die Dinge, die du dir nur wünschen kannst – hörst du das Wort ‘wünschen’ – was wäre, wenn du auf diese Weise leben würdest mit der tiefen inneren Sicherheit, dass ein Wesen von UNENDLICHER LIEBE in jedem einzelnen Augenblick alle Liebe des Universums über dich ausgießt? Würdest du dich dann für armselig halten? Ich verspreche dir: das würdest du nicht.

Was wäre, wenn du in dem gleichen Zelt leben würdest und fühlen würdest, dass du dich ganz allein am Leben erhalten und gegen die Elemente kämpfen musst und in ständiger Angst leben würdest? Würdest du dann Reichtum haben? Die Antwort dazu ist: Nein. Und was wäre, wenn du in dem Herrenhaus leben würdest, von dem ich sprach, und in ständiger Angst leben würdest, das jemand oder etwas das zerstören oder wegnehmen könnte? Wärest du in Frieden? Würdest du glücklich sein? Die Antwort darauf ist natürlich – wirklich: ‘Nein’. Und auf diese Weise begreifst du, wenn du einfach erkennst, dass Geld Glück nicht erkaufen kann. Es ist ebenso wahr, dass Geldmangel Glück nicht erkaufen kann. Siehst du eigentlich, dass beides dasselbe ist?

Was wäre also nun, wenn du hier in deiner Welt Reichtum ersehnen würdest? Halt inne und schau in dein Inneres. Und wenn du in deinem Schweigen auf irgendeiner Ebene entdeckst, dass du Angst hast und den Glauben besitzt, dass der Reichtum, um den du in Raum und Zeit bittest, dir Sicherheit verschafft, dann wirst du niemals wirklich Reichtum haben, egal wieviele Millionen Dollar du auch anhäufen magst, um deinen Körper zu verherrlichen und abzusichern.

Was ist, wenn du nach innen schaust, in deinem Schweigen, und diese einfache Wahrheit zu erfahren vermagst, oder dieser Erfahrung nahe kommst: GOTT, der SCHÖPFER von ALLEM WAS IST, liebt mich wahrhaftig, ohne Bedingung, ohne Ausnahme. Was wäre, wenn du das plötzlich erfassen könntest, wenn du nach innen schaust? Dann hättest du keine Angst. Und hierin liegt der Schlüssel zum WAHREN REICHTUM in dieser Welt. Du kannst – innerhalb der Grenzen des „Ich“ – arbeiten und kämpfen und deine Fähigkeiten benutzen und deine erdachte Intelligenz, um eine Menge Geld zu machen. Und für viele von euch, die sich im Besitz fühlen, gilt, dass sie ihre schöpferische Kraft hier benutzen werden, um eine Menge Geld zu machen. Doch wenn ihr mit der Angst lebt, von der ich sprach, werdet ihr niemals reich sein.

Daher laß dies dein vorrangiges Ziel sein: DICH ZU ÖFFNEN FÜR DIE WAHRHEIT, dass GOTT DICH LIEBT. Und in dieser Gewissheit wirst du dich für immer sicher fühlen. Und du wirst in Frieden sein. Und du wirst – durch die Wahrnehmung des HEILIGEN GEISTES – der reichste Mensch auf Erden sein. Im Zusammenhang mit dem Fortsein deiner Angst kannst du dann wählen, ob du ein Leben mit nicht sehr viel Geld, mit einem bescheidenen Umfang an Geld oder mit einer großen Menge Geld führen willst, oder ob du alle diese Szenarien in ein und derselben Lebensspanne durchleben willst, da dein Vermögen auf- und abzufließen scheint. Doch durch alles hindurch wirst du mit der einfachen Wahrnehmung, dass du geliebt und sicher bist, wohlhabend und reich bleiben.

Wenn du also reich sein möchtest, öffne dich zunächst der Gegenwart von GOTTES LIEBE. Bitte den HEILIGEN GEIST in deinem Schweigen, dir das Lied vom Reichtum zu singen. Und du wirst die ruhige Botschaft vernehmen, dass GOTT DICH WIRKLICH LIEBT, OHNE BEDINGUNG UND OHNE AUSNAHME. Du wirst die Botschaft hören, dass es dir nicht möglich ist, egal auf welche Art, die LIEBE GOTTES zu verdienen. Denn sie ist schon dein, unabhängig davon, was du tust oder was du nicht tust.

Und in diesem Zusammenhang dann kannst du dich öffnen für den Wohlstand und den Reichtum dieser Welt, der Dinge und des Geldes. Oder, wenn du möchtest, könntest du dich entscheiden, ohne diese Segnungen zu leben. Und es wird so sein, wie du es dir erwählst. Du bist frei, den Reichtum des Geldes und der Sachen zu wählen.

Doch der Schlüssel liegt hier, wie ich vor zweitausend Jahren sagte – Suchet erst das Reich Gottes, und alles andere wird euch dann von selbst dazugegeben. So suchet zunächst euer Schweigen. Suchet zunächst die Gegenwart des HEILIGEN GEISTES in eurem Leben. Suchet erst die einfache Wahrnehmung, im Herzen Eures Seins, dass GOTT euch liebt.

Und dann – da ihr hier in Raum und Zeit wählt – werdet ihr den physischen Reichtum dieser Welt haben oder nicht, ganz wie ihr wollt. Doch, durch alles hindurch, werdet ihr im Frieden bleiben in dem Bewusstsein, dass ihr absolut sicher und absolut geliebt seid. Und euer ganzes Leben wird ein Ausdruck der Fülle, des Reichtums und der Freude sein, und darüber hinaus, der Freiheit. Denn in eurem Freisein von Angst, eurem Freisein vom Bedarf nach den Dingen dieser Welt, werdet ihr schließlich zur Erkenntnis gelangen, dass euer Leben nichts anderes ist als UNBEGRENZTER REICHTUM UND FÜLLE, denn es ist ein Leben der GRENZENLOSEN LIEBE.

Segen über jeden von euch. Das ist alles.

Quelle: http://lektioneninwundern.de