Freie ENERGIE ist in Hülle und Fülle vorhanden!

Die Energie-Revolution hat begonnen!

Nikola Tesla (10 Juli 1856 – 7 Januar 1943)
– Genie und Visionär einer weltweiten Elektrifizierung
– Tesla war seiner Zeit 200 Jahre voraus und doch hat er unser heutiges technisiertes Zeitalter geprägt.
– Tesla wurde während eines schweren Gewitter im heutigen Kroatien geboren.
– Nikola Tesla war ein Erfinder, Physiker und Elektroingenieur. Sein Lebenswerk ist geprägt durch über 300 Erfindungen und Patente auf dem Gebiet der Elektrotechnik, insbesondere der elektrischen Energietechnik, wie die Entwicklung des heute als Zweiphasenwechselstrom bezeichneten Systems zur elektrischen Energieübertragung.
Tesla ließ das erste Groß-Wasserkraftwerk der Welt bauen. Radio oder Fernsehen haben wir in den Grundlagen Nikola Tesla zu verdanken, genauso Mikrowelle oder Radar.
Eine seiner Visionen war, unser irdisches Leben mit den freien Energien des Kosmos zu betreiben – einfach so Strom aus dem Äther zapfen. 
Mit 86 Jahren starb er verarmt in einer Hotelsuite in New York.
Nach seinem Tod wurden all seine Unterlagen und Anlagen vom USA-Geheimdienst konfisziert und im Pentagon ausgewertet und im Geheimen genutzt.  
Sein Traum der weltweiten drahtlosen Energieübertragung ist bis heute noch nicht realisiert, deren Realisierung verhindert oder nur in geheimen Bereichen umgesetzt worden.
Tausende Patente und Erfindungen sind in den letzen Jahrzehnten von der Energiewirtschaft aufgekauft und unterdrückt worden, Wissenschaftler und Erfinder diffamiert und kalt gestellt worden …
Die Verfügbarkeit „freier Energie“ bedeutet für die vorherrschenden wirtschaftlichen Strukturen und Monopole deren Niedergang. So erklärt sich natürlich, daß die Forschung zur Nutzbarmachung der freien Energie keinerlei politische und wirtschaftliche Unterstützung erfuhr, ja sogar systematisch behindert wurde.
 

Doch jetzt beginnt endlich die Energie-Revolution:

Wie mittelalterlich klingen dagegen die heutigen öffentlichen Streits um lebensgefährliche Atomkraftwerke, naturzerstörende Windkraftparks oder verdummende „Energie-Wende“ …
Und es gibt heute schon unterdrückte Alternativen zu Atom-, Wasser-, Kohlen-, Windkraft und anderen „dummen“ Lösungen gebenüber den schon 100 Jahre alten Entdeckungen von Niko Tesla. Einige mutige Forscher präsentieren Teslas Weiterentwicklungen 
Unser Leben könnte schon längst völlig anders aussehen …
 
Doch Zuversicht gibt es durch E-Cat:
Seit Ende 2012 befinden sich erste industrielle 1-MW-Reaktoren auf der Basis von LENR-Technologie (Low Energy Nuclear Reactions) unter der Bezeichnung „E-Cat“ auf dem Markt. Es wird sich nun zeigen, ob sich die LENR-Revolution  aufhalten lässt. Geräte für den Hausgebrauch kommen frühestens 2014 in den Handel. Dann dürfte der Damm der Energie-Lobby brechen! Warum dann noch eine teure Stromrechnung bezahlen, wenn man sich seine Energie vor Ort selbst produzieren kann?

Deutsche Regierung als Marionette der Großunternehmen

Die scheidende deutsche Bundesregierung befreit noch bis zu 500 Unternehmen von der EEG-Umlage!

Große Unternehmen wurden noch schnell finanziell entlastet und die Kosten werden den Privatkunden und übrigen Firmen übertragen.

Unscharfe Aussagen stehen im Vertrag der neuen Großen Koalitions-Regierung Deutschlands auch hinsichtlich der sogenannten Energie-Wende: Die „Kostendynamik“ solle bei der EEG-Umlage u.a. auch durch „eine Konzentration der Besonderen Ausgleichsregelung auf stromintensive Unternehmen im internationalen Wettbewerb“ begrenzt werden. Man wolle die besondere Ausgleichsregelung unbedingt aufrechterhalten, sie aber „europakonform“ gestalten und den „Kostenbeitrag der privilegierten Unternehmen überprüfen“.

Wie die FAZ berichtet,  hat die alte Bundesregierung  für das Jahr 2014 noch mehr Unternehmen als bisher von der Finanzierung des Ökostroms befreit und die Kosten den Privatkunden und anderen Firmen weiter gegeben. Der FAZ hat das für die Gewährung der „Besonderen Ausgleichsregelung“, wie die Ausnahmeregelung umschrieben wird,

Das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bestätigte, dass nächstes Jahr weitere 400-500 Unternehmen zu den bereits von der Ökostromzulage befreiten 2300 Unternehmen dazu kommen werden. Beantragt war eine Befreiungssumme in Höhe von 5,1 Milliarden Euro, eine Milliarde mehr als 2013 und etwa ein Fünftel der Fünftel der 23,6 Milliarden Euro, die für die EEG-Umlage 2014 veranschlagt wird. Die BAFA war von der schwarz-gelben Regierung gedrängt worden, die Bescheide noch vor Weihnachten und damit früher als sonst zu verschicken.

Die „Christliche“ Union hat sich damit erneut als Freund (und Förderer) der Großunternehmen erwiesen, die mit der Befreiung von allen übrigen subventioniert werden und oft auch gegen Unternehmen im europäischen Ausland einen Vorteil erhalten.

Statt, daß die Zahl der berechtigten Unternehmen abgebaut werden, wurden sie noch schnell vermehrt. Damit werden diesen zumindest noch ein Jahr Vergünstigungen geschenkt.

Interessanterweise wittert die EU-Kommission dabei Wettbewerbsverzerrungen in Europa und will noch bis zum Ende des Jahres 2013 ein Verfahren einleiten.

Das hat die nächste „Steuererhöhung“ zur Folge, die die CDU der großen Koalition mitbringt.

Damit erfüllt eine Regierung im Konkreten wieder einmal nicht ihren Verfassungsauftrag zum Wohle des ganzen Volkes, sondern zur Vermehrung des Reichtums der Großunternehmen und deren Besitzer.

An diesem offensichtlichen Beispiel wird wieder deutlich, wie das Vermögen eines Volkes und einer Volkswirtschaft in die Hände der schon genügend Reichen umverteilt wird.