Kostenlose Beratung

Das Beratungsnetz

Kostenlose schnelle Hilfe über das Internet bietet das Beratungsnetz mit einer umfangreichen Ausweisung von Online-Beratungsstellen zu den unterschiedlichsten Beratungsschwerpunkten.

  • Partnerschaft & Sexualität
  • Psyche
  • Therapie & Beratung
  • Soziales & Zwischenmenschliches
  • Sucht
  • Trauer & Einsamkeit
  • Körperliche Beschwerden

http://www.das-beratungsnetz.de/

NummergegenKummer

Nummer gegen Kummer e.V. ist die Dachorganisation des größten telefonischen und kostenfreien Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern. Zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen stellt der Verein mehr als 100 Telefonberatungsstellen in ganz Deutschland bereit. Nummer gegen Kummer e.V. ist Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund und bei Child Helpline International.

Kostenlose Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern:

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

 

Loveline.de

Das Jugendportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA

Kostenlose Beratung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für Jugendliche:

  • Verhütung
  • Mädchen
  • Jungen
  • Liebe
  • Sex & co
  • Aussehen
  • Frauenarzt
  • Sex & Internet

https://www.loveline.de/index.php

 

Europäisches Verbraucherzentrum

 

Die Europäischen Verbraucherzentren haben folgende Aufgaben:

  • Information für Verbaucher über europäisches Verbraucherrecht und europäische Verbraucherrechtspolitik.
  • Beratung von Verbrauchern in grenzüberschreitenden Verbraucherangelegenheiten
  • Unterstützung der Verbraucher in konkreten Verbraucherrechtsstreitigkeiten mit einem Unternehmen in einem anderen Land der EU.

Sachgebiete:

  • IMMOBILIEN
  • MEDIZINISCHE BEHANDLUNG
  • REISEN
  • FINANZDIENSTLEISTUNGEN
  • FAHRZEUGE
  • TELEKOMMUNIKATION
  • ELEKTRONISCHER HANDEL
  • KAUF / VERKAUF
  • BETRUGSFÄLLE
  • VON FALL ZU FALL

www.cecluxembourg.lu

Geld und Sex

Dummerweise hat Geld aber den Vorteil, dass es auf die meisten Menschen eben so wirkt wie Sex oder Opium.

Geld wirkt also echt wie eine Droge, wissenschaftlich bestätigt.
Dass es vernünftig sei, Geld zu scheffeln, hat also wenig mit Vernunft zu tun. Es ist eine Sucht.
Kapitalismus basiert also auf einer Sucht, ähnlich der Drogenabhängigkeit.
Nichts als logisch, dass es ebenfalls der Nucleus accumbens ist, der dabei hilft, bedingte Reflexe anzudressieren, und zwar nicht nur bei Tieren.
Unser Wirtschaftssystem ist also ein Suchtsystem das mit Geld-Reiz und (seltener) Geld-Belohnung die Menschen dressiert.
http://www.brainworker.ch/Orientierung/

BILD über „Europas Zentrum für Steuerflüchtlinge“ (Zürich): «Sex und Drogen im Steuerparadies», «Banker-Puff»

500EuroanderBrust

OLYMPUS DIGITAL CAMERA